DSC03597 103
Aktuell Der VLI geht gegen die Tierseuchenkassenbeiträge vor

Der VLI geht gegen die Tierseuchenkassenbeiträge vor

Hiermit informiert der VLI über den aktuellen Stand betreffend der Erhebung der Tierseuchenkassenbeiträge  im Kanton Luzern:

PPP_DV_VLI_pdf

Im vergangenen September wurde der VLI vom Veterinäramt des Kanton Luzern informiert, dass die Absicht bestehe, Tierseuchenbeiträge auch für die Imker wieder einzuführen.  Ohne grossen Einbezug des VLI wurde daraufhin Ende Jahr vom Luzerner Regierungsrat entschieden die Tierseuchenbeiträge zu erheben und setzte die Gebühr auf CHF 5.00 pro Bienenvolk. Aus Sicht des VLI ist dies klar unverhältnismässig. An der Delegiertenversammlung des VLI Ende Januar 2020 wurde eine Arbeitsgruppe damit beauftragt gegen diese Unverhältnismässigkeit vorzugehen:

Präsidiert wird die Arbeitsgruppe von Simon Gisler, Präsident Imkerverein Sursee. Politisch wird die Arbeitsgruppe unterstützt durch Kantonsrat Thomas Grüter, CVP, welcher eine parlamentarische Anfrage an die Luzerner Regierung stellt. Folgende Mitteilung wird dazu veröffentlicht:

Medienmitteilung_Arbeitsgruppe_VLI

Aktuell